Besuch in Straßburg während des Coronavirus 

Besuch in Straßburg während des Coronavirus

Straßburg
Europäisches Parlament
 

Es wurden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen getroffen, um während der Coronavirus-Pandemie Besuche in Straßburg zu ermöglichen. Bitte lesen Sie sich die Informationen sorgfältig durch, um sich auf Ihren Besuch vorzubereiten.

60'
1-6
24

Besuch in Straßburg während des Coronavirus

Straßburg
Europäisches Parlament
 
 

Es ist möglich, das Europäische Parlament in Straßburg zu besuchen und die europäische Demokratie zu erleben. Die Besichtigung führt Sie ins Innere des atemberaubenden Louise Weiss-Gebäudes, zur öffentlichen Galerie des Debatten- und Abstimmungssaals des Plenarsaals und zum interaktiven Parlamentarium Simone Veil. 

Außerdem können Sie sich auch eine Fotoausstellung anlässlich des 20. Jahrestags des Baus des Louise Weiss-Gebäudes ansehen. Sie stellt viele der herausragenden Momente dar, die sich seit der Eröffnung des Gebäudes im Inneren des Gebäudes abgespielt haben.

Bitte beachten Sie, dass sich das Europäische Parlament das Recht vorbehält, den Besucherrundgang bei Bedarf zu ändern.

Der Besuch des Europäischen Parlaments in Straßburg wurde angepasst, um die Sicherheit der Besucher zu gewährleisten. Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise:

  • Es sind nur Besuche mit tragbaren Multimedia-Guides in 24 Sprachen möglich.

Keine obligatorische Buchung

Es ist keine Reservierung erforderlich, aber ein Einlass-System wird verwendet, um die Anzahl der Besucher im Inneren zu jeder Zeit zu regulieren und um Distanz zwischen den Besuchern zu schaffen. Infolgedessen müssen Besucher unter Umständen eine kurze Zeit warten, bevor sie eintreten können.

Hygienemaßnahmen während eines Besuchs

Um einen sicheren und angenehmen Besuch für alle zu gewährleisten, werden die Besucher gebeten, die folgenden Maßnahmen zu beachten:

  • Desinfektionsgel ist am Eingang und während der gesamten Ausstellung erhältlich. Die Besucher werden ermutigt, es während ihres gesamten Besuchs zu benutzen.
  • Persönliche Medienführer und Touchscreens werden während des gesamten Besuchs verwendet. Besucher werden ermutigt, persönliche Kopfhörer und Berührungsstifte mitzubringen, die an der Hand aus den persönlichen Medienführern desinfiziert werden können.
  • Alle Geräte und Materialien (wie persönliche Medienführer und interaktive Ausstellungselemente) sowie die öffentlichen sanitären Einrichtungen und andere sensible Bereiche (Griffe, Türen) werden regelmäßig gereinigt.

Was kann noch getan werden, um sich selbst und andere Besucher zu schützen?

  • Wenn sich Besucher krank fühlen oder kürzlich (innerhalb der letzten 14 Tage) mit einer kranken Person Kontakt hatten, sollte der Besuch verschoben werden.
  • Besucher sollten ihre Hände oft mit Wasser und Seife waschen.
  • Besucher sollten jedes Mal in ein neues Papiertaschentuch husten oder niesen und es in einer geschlossenen Mülltonne wegwerfen. In Ermangelung eines Papiertaschentuchs sollten Besucher in die Innenseite ihres Ellbogens husten oder niesen.

 

Das Europäische Parlament verfolgt die Situation in Echtzeit und wird seine Maßnahmen entsprechend anpassen.